Schülerzeitung

biLiS

ECDL – European Computer Driving Licence

Der Europäische Computerführerschein ECDL ist der internationale Standard für digitale Kompetenz. Der Erwerb der Zertifikate bescheinigt dem Inhaber die routinierte Bedienung von Standardsoftware sowie relevante Theoriekenntnisse. Der ECDL ist in 148 Ländern anerkannt. Die DLGI (Dienstleistungsgesellschaft für Informatik) aktualisiert regelmäßig die Inhalte der Module und sammelt permanent Anregungen für die Einführung neuer Module.

Für die Module des ECDL beschreibt der einheitliche europäische Lehrplan, welche Kenntnisse und Fertigkeiten ein Lernender nach­weisen muss. So kann jeder Absolvent ein eindeutiges Bild von der nachgewiesenen Leistung machen. Heute besitzen die Kandidaten umfangreiche Lifestyle-Kompetenzen. Durch Intensivierung der informatischen Grundbildung und der ECDL-Prüfungen können wichtige Workplace-Kompetenzen zertifiziert werden. Mit der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt kommt heute kaum ein Arbeitsplatz ohne Computer aus. Der Umgang mit dem Computer ist Alltag. Menschen, die sicher mit Word, Excel und Co. umgehen können, sind gesucht. Die Kandidaten des ECDL haben die Möglichkeit „lebenslang“ ihr IT-Wissensportfolio aufzubauen und sich zertifizieren zu lassen.

Deutschlandweit gibt es ca. 30.000 Prüfungszentren. Seit 2016 ist die Freiherr-vom-Stein-Schule eines davon. Das heißt, Prüfungen zum ECDL können in unserer Schule bei akkreditierten ECDL-Trainern abgelegt werden.

Für den ECDL Base sind 4 Module verbindlich: Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation

Für den ECDL-Standard müssen nach dem Erwerb des ECDL-Base drei weitere, frei wählbare Module erfolgreich absolviert werden.

Mit dem ECDL Profile haben Sie die Möglichkeit, sich ganz individuell mit vier ECDL-Modulen nach Wahl zu qualifizieren.

Darüber hinaus gibt es den ECDL Advanced, der weiterführende Kenntnisse bescheinigt. Außerdem können beliebig viele Einzelzertifikate ausgestellt werden.

Welche Vorteile genießen Inhaber des Zertifikats?

In fast jeder Stellenausschreibung wird auf Computerkenntnisse gängiger Software-Anwendungen Wert gelegt. Schülerinnen und Schüler, die mit ihrer Bewerbung ein ECDL-Zertifikat einreichen konnten, verbesserten signifikant ihre Chancen, zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden.

Wie unterstützen wir den Zertifikatserwerb?

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts bereiten sich die Lernenden auf verschiedenen Niveaustufen vor. Sie werden dabei kontinuierlich beraten, individuell mit Erläuterungen und Materialien unterstützt, um dann selbstständig oder im Team zu lernen. Die Prüf­ungen werden online abgenommen.

Anmeldung

Schülerinnen und Schüler, die eine Prüfung in einem der ECDL Module ablegen wollen, wenden sich an unsere Informatiklehrer Herr Christ oder Herr Wege und erhalten dann ein Anmeldeformular, das gemeinsam mit den Eltern ausgefüllt werden muss.

Im Anschluss erhält die Schülerin oder der Schüler eine Rechnung über die Kosten für den ECDL. Sobald diese beglichen ist, ist die Schülerin oder der Schüler zur Prüfung zugelassen.

Unsere Informatiklehrer Herr Christ und Herr Wege stehen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen zum ECDL sind auf der Webseite www.ecdl.de zu finden. Dort gibt es auch ausführliche Hinweise zu Inhalten und Lernmaterial.