Musikalischer Start ins neue Schuljahr

– Frankfurter Musikmobil begeistert spielend alle Fünftklässler/innen –

Ein neues Schuljahr, eine neue Schule, neue Freundschaften, neue Schulfächer und dergleichen mehr. Für viele Fünftklässler/innen ist der Wechsel von der Grundschule aufs Gymnasium ein geradezu mit Spannung prall gefüllter und bunter Ballon.

Doch dem war nicht genug an der Freiherr-vom-Stein-Schule. Schon nach den ersten aufregenden Tagen bot sich zu Beginn der zweiten Schulwoche nicht nur den neuen Schüler/innen ein ungewohntes und bisher nie dagewesenes Bild. Lustig und auffällig bemalt, ein Quietschentchen gelber, riesiger LKW, der da keck und ansehnlich auf dem Schulhof parkte. Voilà, das Frankfurt Musikmobil. So manch neugierige Nase konnte nicht anders, als einen schnüffelnden Blick in den LKW zu riskieren.

Alle fünften Klassen durften an zwei Vormittagen das Musikmobil besuchen. Angeleitet von qualifizierten Instrumentalpädagogen wurden unsere neuen Schützlinge ins Reich der Orchesterinstrumente entführt. Das war ein heiteres und tönendes Treiben, als Kontrabass, Cello, Violine, Trompete, Posaune, Horn und Querflöte den Schulhof in eine klingende Membran verwandelten. Und gelegentlich entlockten die Schüler/innen den Instrumenten bereits durchaus hübsche Töne. Leuchtende Augen blitzten durch den Raum. Die Wunscherfüllung vieler Kinder, ein Instrument richtig zu erlernen und im Vororchester der Freiherr-vom-Stein-Schule von Beginn an zu spielen, ist somit nur noch wenige Schritte entfernt.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Verantwortlichen, Mitwirkenden und Sponsoren des Frankfurter Musikmobil für diese tolle, sehr sinnvolle, pädagogisch unterstützende, kindgerechte, künstlerische und nicht zuletzt kulturelle Idee. Wir sehen und hören uns im nächsten Schuljahr ganz sicher wieder. [Sc]

Informationen zum Frankfurter Musikmobil: www.musikmobil-frankfurt.de

Hinterlasse eine Antwort

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>