Kennenlernen! Japan trifft auf Frankfurt!

Letztes Jahr hofften wir auf die Etablierung dieser Veranstaltung und am 20. April 2017 führten wir die Reihe fort.

Kennenlernen durften sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Politik und Wirtschaft und die Herren Kuroki (stellvertretender senior Geschäftsführer von Kuraray Europe), Dr. Fuss (ebenfalls Kuraray) sowie Sasaki-san (Schulleiter) und Oka-san (Geschäftsführer) von der japanischen internationalen Schule in Frankfurt.

Die Schülerinnen und Schüler lernten die weltweit agierende Firma Kuraray durch einen Einblick in die Firmengeschichte, die Produktvielfalt sowie der unternehmerischen Politik, vorgetragen von Herrn Kuroki, kennen. Trotz aller Bemühungen der Lehrer, ist es doch etwas anderes ein Global Player direkt Fragen stellen zu können. Diese Möglichkeit nutzten die Schülerinnen und Schüler und gestalteten mit Herrn Kuroki und Dr. Fuss eine lebendige Diskussionsrunde.

Kennenlernen durften die Schülerinnen und Schüler ebenso die japanische Sprache. In einem in der japanischen Sprache gehaltenen Vortrag stellte Sasaki-san das japanische Schulsystem wie auch die japanische internationale Schule vor. Oka-san half beim Verstehen und übersetzte für die Zuhörer_innen den Vortrag. Trotz einiger Ähnlichkeiten der Schulsysteme, ergaben sich hier auch hier viele Fragen, die in einer anschließenden Diskussion ausführlich beantwortet wurden.

Der Blick auf Unbekanntes lässt uns Bekanntes in einem anderen Licht sehen

– unter diesem Motto stand die Veranstaltung der FVS mit ihrem Kooperationspartner Kuraray am 29.09.15.

Herrn Kuroki (stellvertretender Geschäftsführer von Kuraray Europe), Dr. Fuss (ebenfalls Kuraray) sowie Sakashita-san und Oka-san von der japanischen internationalen Schule in Frankfurt (von links)

von links: Dr. Fuss (Kuraray) und Kuroki (stellvertretender Geschäftsführer von Kuraray Europe) sowie Sakashita-san und Oka-san von der japanischen internationalen Schule in Frankfurt

 

Die Leistungskurse Politik und Wirtschaft der Q3 empfingen im Auditorium Besuch aus Japan: Herrn Kuroki (stellvertretender Geschäftsführer von Kuraray Europe), Dr. Fuss (ebenfalls Kuraray) sowie Sakashita-san und Oka-san von der japanischen internationalen Schule in Frankfurt.

Mit einem Überblick über die Firmengeschichte und das weltweite Netzwerk Kurarays heute eröffnete Herr Kuroki die Diskussionsrunde. Da im Unterricht üblicherweise Chancen und Risiken
der Globalisierung aus deutscher Perspektive beleuchtet werden, bot der Vortrag einen ganz anderen Blick auf dieses spannende Thema. Nach einer kurzen Fragerunde stellte Oka-san das japanische Schulsystem vor und arbeitete mit seinem Publikum Unterschiede und Gemeinsamkeiten beider Systeme heraus. Sehr bewegend war der Bericht von Sakashita-san, der das schwere Erdbeben und den folgenden Tsunami 2013 an seiner damaligen Schule miterleben musste.Bild1-Kamingespräch

Den Abschluss bildete eine lebhafte Diskussionsrunde zwischen den Gästen und den Schülerinnen und Schülern.

Fazit: Die Veranstaltung ist eine wunderbare Ergänzung zum „normalen“ Unterricht und hoffentlich der Beginn einer etablierten Veranstaltungsreihe!

Ausstellung des deutschen Bundestages

Zwar hatten schon am Vormittag verschiedene Klassen die Ausstellung des Deutschen Bundestages im Foyer der Freiherr-vom-Stein Schule besucht und sich hierbei durch die beiden Honorarkräfte Herr Schwedt und Herr Smits anleiten lassen, die offizielle Eröffnung übernahm dann aber Herr Dr. Strengmann-Kuhn, der als Bundestagsabgeordneter den Wahlkreis Offenbach vertritt, jedoch in Frankfurt wohnhaft ist. Einer kurzen Einleitung und Begrüßung durch Frau Seifert als Vertreterin der Schulleitung folgend stellte Herr Dr. Strengmann-Kuhn in einem kurzweiligen Vortrag natürlich Sinn und Absicht der Wanderaustellung dar, ging aber auch auf die Tätigkeit als Abgeordneter bzw. die Bedeutung des Bundestages ein. Nach der Überreichung eines umfangreichen Nachschlagewerkes zum Bundestag an Frau Seifert bestand für die anwesenden Schüler die Möglichkeit Fragen an den Abgeordneten zu stellen. Nach dem das Eis einmal gebrochen war, ergaben sich in kleinerer Runde intensive Gespräche und es wurden sogar erste Kontakte für ein Praktikum im Bundestag geknüpft. Ein Bundestagsabgeordneter ist nunmal nicht alle Tage bei uns zu Gast und die Gelegenheit muss genutzt werden. Gut so und vielen Dank für Ihren Besuch Herr Dr. Strengmann-Kuhn!

 

 

 

Leistungskurs im hessischen Landtag Wiesbaden

Am 01.06. nahm der Politik und Wirtschaft Leistungskurs 12 Herold am Planspiel „Wir sind Abgeordnete“ im hessischen Landtag teil. Organisiert vom Landtag und der hessischen Zentrale für politische Bildung konnten die Schüler der FvS gemeinsam mit Schülern eines Wiesbadener Gymnasiums in die Rolle von Abgeordneten schlüpfen und an aktuellen politischen Themen arbeiten. Auch den beteiligten Lehrern Fr. Dittrich und Hr. Herold wurden Aufgaben übertragen – sie dokumentierten als „Presse“ die Arbeit der Abgeordneten.

Wiesbadener Tageskurier

Der Tag aus Schülersicht