MINT

biLiS

Schülerzeitung

TUSCH

Huntington School – Partner der FvSS

Infos zu Corona

Aktuellen Corona-Informationen

Zukünftig finden Sie die aktuellen Corona-Informationen hier oder links unter dem Coronazeichen.

Dort finden Sie auch das Schreiben des HKM, dass die Perspektive in der Schulöffnung bei sich veränderten Inzidenzzahlen beschreibt.

Letzte Aktualisierung 15.5.2021   11:00 Uhr

*******

Wechselunterricht für alle Stufen ab Mittwoch, den 12.5.2021

Stand 10.5.2021  15:00 Uhr

Da seit Mittwoch, den 5.5. 2021 die Inzidenzzahlen deutlich gesunken sind und damit an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen die Schwelle von 165 unterschritten wurde, beginnt am Mittwoch, den 12.5.2021 für alle Stufen der Wechselunterricht. Der Wechselunterricht an unsere Schule findet im täglichen Wechsel statt. Am 12.5.2021 beginnt der Unterricht mit der jeweiligen Gruppe „B“, am darauffolgenden Montag wird die jeweilige Gruppe „A“ beschult. Welche Gruppe an welchem Tag in der Schule unterrichtet wird, kann auch dem Kalender der Homepage entnommen werden.

Die Klassenlehrer*innen teilen ihre Lerngruppen, soweit noch nicht geschehen, in „A“ und „B“ Gruppen ein und werden die Gruppenzusammensetzung  den Schüler*innen über das Schulportal mitteilen.

Schüler*innen, die am Wechselunterricht teilnehmen, müssen sich am Mittwoch in der ersten Stunde einem Schnelltest unterziehen oder einen negativen Bürgertest vorweisen. Das gilt entsprechend auch für die Kinder, die am Montag (Gruppe A) zur Schule kommen. Für den schuleigenen Schnelltest ist eine Einverständniserklärung der Eltern zwingend notwendig. Das entsprechende Formular finden Sie hier

Ab Montag, den  17.5.2021 von 13:30 bis 16:00 Uhr bietet Kaleidoskop für die Stufen 5 und 6 eine Nachmittagsbetreuung an. Interessent*innen melden sich bitte bei Denise Schleiff (schleiff(at)kaleidoskopev.de).

Frank Becker

(stellv. Schulleiter)

„Jugend debattiert“ – Die Regionalsieger 2021 stehen fest!

Obwohl es anfangs so aussah, als würde „Jugend debattiert“ aus gegebenem Anlass nicht oder kaum stattfinden, wurden durch online Debatten bereits am 31.3.2021 die Regionalentscheide durchgeführt. Während sich in Präsenz üblicherweise acht Schülerinnen und Schüler aus unserem Verbund gegenüberstehen, waren es dieses Mal 36 Debattanten und Debattentinnen, die sich den Fragen stellten: „Sollen Mädchen und Jungen in naturwissenschaftlichen Fächern getrennt voneinander unterrichtet werden?“ und „ Soll die Maskenpflicht auch während Grippeepidemien gelten?“ Unsere Schule wurde gleich von drei Schülerinnen und Schülern vertreten. Benedikt Kempf (9a), Norah Smie (9c) und Maya Brinkmann (9a). Maya argumentierte sich auf einen überzeugenden dritten Platz und wird somit bei der Landesqualifikation dabei sein. Wir sind sehr dankbar, dass sich die Schülerinnen und Schüler trotz der Pandemie so stark engagieren und drücken Maya für die nächsten Wettbewerbe natürlich die Daumen!

(gez. Anna Caltagirone Regionalverbundkoordinatorin Jugend debattiert)

Osternwünsche

Nach anstrengenden Wochen mit einigen interessanten Projekten und Veränderungen, die Sie im Elternbrief nachlesen können,  freuen wir uns auf die osterliche unterrichtsfreie Zeit.

Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinde und ihren Angehörigen Frohe Ostern.

 

 

Elternvortrag „Traue keiner Statistik…“ im Mathematik-Leistungskurs

Unter der Überschrift „Statistik im Alltag“ bekamen die Abiturient:innen der Leistungskurse Mathematik zum Ende ihrer Kursphase einen fachkundigen Einblick in die Praxis der Statistik, einem Schwerpunktthema aus dem vorausgegangenen Unterricht. Nachdem ein bereits geplanter Vortrag von Frau Lindner, deren Kinder unserer Schule besuchen, pandemiebedingt abgesagt werden musste, konnte er nun Ende März in Form einer Videokonferenz stattfinden – als Beitrag der MINT-Elterninitiative. Frau Lindner hat Betriebswirtschaft/Volkswirtschaft mit Schwerpunkt Statistik studiert und hat jahrelange Berufserfahrung – insbesondere im Bereich Marktforschung.

Alltagsrelevante Themen rund um Corona – wie Daten zu Impfungen und Tests – wurden aus Sicht der Statistikerin analysiert, ebenso wie Datensammlungen zum Klimawandel. Näher beleuchtet wurden Fragen wie: Was bedeutet die Angabe, dass ein Impfstoff eine Schutzwirkung von 95,4% hat? Welche Rolle spielt die Auswahl der Stichprobe? Was ist bei den Folgerungen aus Testergebnissen zu beachten?
Anhand von aktuellen EU-Daten zu den Verursachern von Kohlenstoffdioxid-Emissionen wurde aufgezeigt, welch vielschichtige Zusammenhänge zur sachgerechten Interpretation von Statistiken zu beachten sind.

Darüber hinaus blickte in dem Vortrag immer wieder die Rolle der Statistik bzw. der Marktforschung in Unternehmen und Berufsperspektiven in diesem Bereich durch. Dieser Teil war für die Schüler:innen besonders interessant, mit Blick auf die Frage „Wie geht es weiter nach dem Abitur?“.

Wir danken Frau Lindner für diesen inspirierenden Vortrag, bei dem ihre eigene Begeisterung für die Statistik deutlich zu spüren war.

[Dör]