MINT

biLiS

Schülerzeitung

TUSCH

Huntington School – Partner der FvSS

Auch in diesem Jahr „Chemie – die stimmt“ an der Freiherr-vom-Stein-Schule

Zu unserer großen Freude fand am 20. März 2019 erneut an unserer Schule die zweite Runde des Wettbewerbs „Chemie – die stimmt“ statt, damit gehörten wir zu einem der zehn Orte in Deutschland, an dem an diesem Tag die Landesrunde ausgetragen wurde.

Aus ganz Hessen kamen die besten, chemiebegeisterten Schüler*innen der Stufe 9 und Stufe 10 zusammen, die sich durch das Lösen von Aufgaben zum Knobeln und Recherchieren in der ersten sogenannten „Hausarbeitsrunde“ qualifiziert hatten.

In angenehmer und sehr konzentrierter Atmosphäre wurden die jahrgangsspezifischen Aufgaben über einen Zeitraum von drei Stunden von etwa 60 Schüler*innen bearbeitet. Es musste neben chemischem Wissen die Fähigkeit zur Lösung kniffliger Fragestellungen unter Beweis gestellt werden. Für den Wettbewerbsleiter Herrn Dörsam (Landesbeauftragter Chemie-Olympiaden) geht es nicht nur um den Wettbewerb sondern auch darum, dass die Schüler*innen sich untereinander kennenlernen können. Gelegenheit dazu gab es nach der Klausur. Mit einem Lunch-Paket ausgerüstet ging es unter Begleitung von einigen mitangereisten engagierten Lehrkräften zur ExperiMINTa in Bockenheim.

In dieser Zeit korrigierten die übrigen begleitenden Chemielehrer*innen und Herr Luis Wellenreiter (FChO) die einzelnen Aufgaben der Klausuren, packten die Preise ein und füllten die Urkunden aus. Pünktlich als die Schüler*innen wieder eintrafen, standen die Besten jedes Jahrgangs fest! Bei der Preisverleihung durch Herrn Dörsam ging niemand ohne eine Urkunde und dem Gefühl etwas Besonderes erlebt und geschafft zu haben nach Hause.

In den Stufen 9 und 10 qualifizieren sich die jeweils besten sechs Schüler*innen für die nächste bundesländerübergreifende Runde. Im Jahrgang 9 gehört Hana Ajdin aus unserer Schule dazu (Platz 2, rechtes Foto rechts). Sie erhält damit die tolle Gelegenheit, vom 3. bis 6. Juni an der Regionalrunde West in Darmstadt teilzunehmen und naturwissenschaftlich interessierte Schüler*innen anderer Schulen und Bundesländer näher kennenzulernen, sich mit ihnen auszutauschen und im Wettbewerb zu stehen.

Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schülern zu den erzielten Leistungen! [Tie]

 

weitere Fotos unter https://icho-hessen.de/wordpress/2019/eine-erfolgreiche-landesrunde/   [Fotos: Marco Dörsam, Cds und  Annik Kömpel, Offenbach]

Nähen, Hämmern und Sägen bis die Späne flogen … – Schnuppertag im Maker-Club

Die Parole MACH mit haben sich in der vergangenen Woche viele zu Eigen gemacht und sind zum Schnuppertag des Maker-Clubs gekommen. Mit dieser Aktion sollte der Maker-Club in der Schule noch etwas bekannter gemacht und die neue Werkstatt präsentiert werden.

Mit Begeisterung wurden Äste durchgesägt, Holzstücke feingeschliffen und mit Hilfe von Lötkolben bemalt oder Bänder genäht. Am Ende entstanden Schlüsselanhänger, kleine Püppchen und erste Ideen für weitere Projekte.

Wir laden alle herzlich ein, vorbei zu kommen und eigene Projekte zu realisieren. Der Maker-Club findet jeden Dienstag in der 8. und 9. Stunde in Raum A308 statt.

 

Mach mit! Neues Halbjahr – Neues Projekt

Im Maker-Club können Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Projekte realisieren.

Sie können Holz bearbeiten, löten, Kleider upcyclen oder an Wettbewerben teilnehmen. Die nötigen Werkzeuge sowie Beratung und Anleitung durch Frau Knorr oder Herrn Franz gibt es im Maker-Club.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich das gerne Mal unverbindlich anschauen wollen, laden wir am Dienstag, den 12.3., in der 8./9. Stunde zum Schnuppertag in Raum A308 ein.

Dank den Spenden des Fördervereins konnten wir im letzten Halbjahr unsere Aktion „Weihnachtsbasteln“ durchführen, wo aus Draht und verschiedenen Leuchtdioden Weihnachtsschmuck entstand.

Anaya aus der sechsten Klasse hat mit dieser Kugelbahn am Wettbewerb „Junior.INK“ teilgenommen. Der Wettbewerb ist noch am Laufen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hessens Jungchemiker*innen treffen sich in Frankfurt

Am 20. März treffen sich an unserer Schule wieder – wie im vergangenen Jahr – die besten Chemieschüler*innen der aus Hessen
zur Landesrunde des Wettbewerbs „Chemie – die stimmt!“ der 9. und 10. Klassen.

 

In einer dreistündigen Klausur müssen die Schüler*innen, darunter auch einige aus unserer Schule, neben chemischem Wissen auch die Fähigkeit zur Lösung kniffliger Fragestellungen unter Beweis stellen. Es geht darum, Spaß an der Chemie zu haben und sich mit Gleichaltrigen zu messen. Für den Wettbewerbsleiter Herrn Dörsam (Landesbeauftragter Chemie-Olympiaden) geht es aber auch darum, dass sich die Schüler*innen Gleichgesinnte kennenlernen können. Gelegenheit dazu besteht am Nachmittag beim Besuch mit selbständigem Experimentieren in der ExperiMINTa in Bockenheim. Parallel dazu wird die Klausur durch Chemielehrer von verschiedenen Schulen Hessens ausgewertet, so dass noch am gleichen Tag die Preise und Urkunden vergeben werden können.

 

Die Besten erwartet die mehrtägige Regionalrunde in Darmstadt, wo sie im Juni auf Schüler*innen aus anderen Bundesländern treffen werden. [Tie]

I am MINT zu Besuch bei Merck in Darmstadt

In der letzten Woche besuchte die I am MINT Arbeitsgemeinschaft von Herrn Christ die Firma Merck in Darmstadt.
Die Tour startete im Schülerlabor, wo wir zahlreiche Experimente durchführen konnten und uns die Fertigung und Verpackung von Tabletten ansehen durften. Im Anschluss gab es eine Rundfahrt über das riesige Betriebsgelände. Als Abschluss stand das Technologie- und Zukunftszentrum auf dem Programm. Wir konnten uns über zahlreiche Berufe, Verdienstmöglichkeiten, Karrierechancen, Praktikumsplätze und das Bewerbungsverfahren informieren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.