Schülerzeitung

biLiS

TUSCH

Klassenfahrt der 6d nach Weimar

Zwei Wochen nach den Sommerferien fing alles an. Ich fuhr mit meiner Klasse, Herrn Grohall und Frau Stein nach Weimar. Schon am ersten Tag wanderten wir nach Tiefurt, um das Schloss im Park Tiefurt zu besichtigen. Am nächsten Tag starteten wir ein Goetheprojekt.

Über zwei Tage hinweg, arbeiteten wir immer wieder zu Goethe und seinen Werken. Es gab jeweils zwei Gruppen. Eine Gruppe ging zum Wohnhaus von Goethe und die andere ins Gartenhaus. Ich war am ersten Tag in der Gruppe, die zum Gartenhaus von Goethe ging. Dort hatten wir die Aufgabe, anhand von Gedichten, Bildern und Eindrücken aus dem Park selber Gedichte zu scheiben und dazu passende Fotos zu schießen. Am zweiten Tag war meine Gruppe im Wohnhaus von Goethe und die andere Gruppe im Gartenhaus von Goethe. Wir haben uns dort unter anderem so verkleidet, wie die Leute zur Goethezeit gekleidet waren und haben dies mit unserer Zeit verglichen. Auch hier fotografierten wir uns, um unsere Ergebnisse zu dokumentieren. Das hat Spaß gemacht!!

Daneben haben wir noch eine Reihe von anderen Dingen erlebt: Wir haben eine Wanderung zum Schloss und Park Belvedere durchgestanden. Wir haben ein Freibad besucht. Das war eine wunderbare Abkühlung. Wir hatten Zeit Souvenirs zu kaufen und eine coole Nachtwanderung durch den Ilmpark. Nach all diesen Erlebnissen ist leider schnell der Tag der Abreise gekommen, obwohl ich mich gleichzeitig darauf freute, meine Eltern zu sehen und nach Haus zu kommen. Es war für mich eine schöne, tolle und lehrreiche Zeit!!!

Lucia Bolz (6d)

6d vor dem Goethehaus in Weimar

 

Comments are closed.