Schülerzeitung

Helfer für das Ehemaligentreffen am 26.8.2017 gesucht

Liebe Eltern, Schüler, Lehrer und Mitglieder, 

auch in diesem Jahr organisiert der Förderverein das Ehemaligentreffen in unserer Schule, welches am 26.8.2017 zwischen 15:30 und 19:30 statt findet. Daher bitten wir um Kuchen- und Salatspenden.

Außerdem suchen wir Helfer für folgende Zeiträume:

14:00 – 15:30   Aufbau
15:30 – 17:30   Verkauf
17:30 – 19:30   Verkauf
19:30 – 20:30   Abbau

Bitte melden Sie sich als Helfer oder für eine Salat- oder Kuchenspende unter info@fvs.schule

Der Erlös wird dem Förderverein zugute kommen, und ermöglicht aus einer guten Schule eine noch bessere zu machen.

Die Unterstützung unseres Fördervereins ist an vielen Stellen in der Freiherr-vom-Stein-Schule notwendig, um allen Schülerinnen und Schülern, also auch Ihrem Kind, die besten Startvoraussetzungen für eine erfolgreiche Schullaufbahn zu ermöglichen !

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe!

Für weitere Informationen besuchen Sie uns unter fvs-freunde.org

oder schreiben Sie eine Email an info@fvs.schule

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorsitzende – Ute Scherf-Schmidt

Vereinigung von Freunden und Förderern
der Freiherr-vom-Stein-Schule Frankfurt am Main e.V.
Schweizerstraße 87 – 60594 Frankfurt am Main

Erster Schultag 2017/18

Wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir den ersten Schultag des neuen Schuljahres (14. August 2017) in etwas feierlicherem Rahmen beginnen und euch anschließend die Möglichkeit geben, euch gemeinsam mit euren Klassenlehrer/innen auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Wir treffen uns deshalb zu unterschiedlichen Anfangszeiten im Auditorium der Schule:

Stufen 6 und 7 um 9:00 Uhr,

Stufen 8 und 9 um 9:40 Uhr,

E-Phase sowie Q1 und Q3 um 10:20 Uhr.

Wir freuen uns auf ein spannendes, lehrreiches Schuljahr und wünschen euch erholsame Ferien und viel Erfolg 2017/18!

Sieger von The Big Challenge 2017

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule wieder am Englisch-Wettbewerb The Big Challenge teil. Es mussten 45 Multiple-Choice-Fragen zu verschiedenen Bereichen der englischen Sprache und Landeskunde beantwortet werden. 223 Schülerinnen und Schüler stellten sich der Herausforderung. Sieger in diesem Jahr sind: Chandan Kumar (5a), Alex Hillnhütter (6a), Luca Cipriani (7d), Mai Anh Tran (8e) und Maria Nölting (9b, nicht im Bild). Ein besonderer Glückwunsch geht an Yassin Asici (Klasse 5) zum Erhalt des Twenty Awards nach der Verlosung unter allen Schülern, die mindestens 20 Fragen richtig beantwortet haben. Der Preis beinhaltet eine Stiftemappe.

 

Karl-von-Frisch-Preis für Faris Alammawi

Wir freuen uns über die Verleihung des Karl-von- Frisch-Preises an unseren Abiturienten Faris Alammawi (im Bild 2. von links). Der Landesverband Hessen des Verbandes Biologie,

Biowissenschaften und Biomedizin zeichnet damit die besten Abiturient*innen für herausragende Leistungen in Biologie aus. Faris hat den Preis in Begleitung seines LK-

Biologielehrers Herrn Guha am 10. Juni 2017 im Rahmen eines Festaktes an der Universität Marburg entgegengenommen. Wir gratulieren!

Hier der Beitrag auf der Website des „Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V. – VBIO“

Latinum perfectum

Am Dienstag Morgen ging es für 12 Schülerinnen und Schüler des Latein-Kurses der E-Phase auf die letzte gemeinsame Exkursion. Das Ziel: das Pompejanum in Aschaffenburg. Das Thema: Sex & Crime im alten Rom.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler in den letzten Monaten schon fleißig durch die Lektüre von Ovids Ars amatoria allerlei Tipps und Ratschläge rund um das Thema Beziehung erfahren haben („aufspüren – erobern – sichern“) und einige Eroberungsstrategien im Unterricht gleich praktisch umsetzen durften (unser Fazit: der Kavalier kommt nie aus der Mode), haben sie zum Abschluss in äußerst anschaulicher Weise einen Überblick über das römische Sittenleben erhalten, was – nach dem Motto: andere Zeiten, andere Sitten – bei dem einen oder anderen mitunter ein Stirnrunzeln hervorrief. Auch die antike Mythologie und Geschichten und Intrigen aus dem Kaiserhaus kamen während unserer Führung nicht zu kurz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bevor es dann über das Schloss Johannisburg in Richtung Altstadt ging, genossen wir noch die herrliche Aussicht über den Main. Der Ausflug endete mit einem leckeren Eis. Für die Schülerinnen und Schüler gehen mit diesem Ausflug fünf Jahre Latein zu Ende und ich freue mich sehr, dass alle nun ihr wohlverdientes Latinum in den Händen halten.

Daher bleibt am Ende nur noch zu sagen: Per aspera ad astra. Gratulation! [Lad]