Schülerzeitung

Erster Schultag 2016/17

Wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir den ersten Schultag des neuen Schuljahres (29. August 2016) in etwas feierlicherem Rahmen beginnen und euch anschließend die Möglichkeit geben, euch gemeinsam mit euren Klassenlehrer/innen auf das neue Schuljahr vorzubereiten. Wir treffen uns deshalb zu unterschiedlichen Anfangszeiten im Auditorium der Schule:

Stufen 6 und 7 um 9:00 Uhr,

Stufen 8 und 9 um 9:40 Uhr,

E-Phase um 10:20 Uhr,

Q1 und Q3 um 11:00 Uhr.

Wir freuen uns auf ein spannendes, lehrreiches Schuljahr und wünschen euch erholsame Ferien und viel Erfolg 2016/17!

Schulfest 2016

Am Donnerstag, den 14.07.2016 findet die diesjährige Projektwoche mit der Präsentation der einzelnen Projekte und einem daran anschließenden Schulfest statt. Eingeladen sind alle Schüler*innen und deren Familien! Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher*innen und einen schönen Schuljahresausklang! Beginn des Festes ist 15 Uhr!

Exkursion Biologie in der Oberstufe

Am Donnerstag den 7. Juli 2016, ging der Biologie-Kurs der Q2 von Frau Große-Lohmann auf eine Exkursion zu einem kleinen Abschnitt des zweitgrößten Auengebietes in Deutschland. Der gesamte Kurs traf sich in der Schule und fuhr, mit Bestimmungsbüchern und Becherlupen ausgestattet, mit der Regionalbahn nach Nidderau-Windecken, ein kleiner Ort an der Nidda, an dem die Aue durch geht. Als man schließlich einen guten Platz der Aue gefunden hat, begannen auch schon die biologischen Arbeiten. Die Schüler machten sich auf und bestimmten mit Hilfe der Bestimmungsbücher verschiedenste Insekten- und Pflanzensorten. Man lernte verschiedenste Arten von Pflanzen kennen wie zum Beispiel die Schafsgarbe, gewöhnlichen Hornklee, krauser Ampfer oder auch die Kamille (um nur einige wenige zu nennen). Die Schüler bestimmten von Gräsern bis zu Bäumen alles, was sie finden konnten. Beispielweise lernte man auch den Unterschied zwischen der echten und unechten Kamille kennen. Ein Highlight der Bestimmung war ein Grashüpfer, der etwa so groß wie ein Zeigefinger war. Mittels des Insektenbestimmungsbuch wurde schnell deutlich, dass es sich hierbei um ein Heupferd handelt, eine Heuschrecken-Art, die große Flügel zum Gleiten besitzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach der Erkundung des Auenabschnitts machte der Kurs einen Abstecher auf dem Marktplatz von Windecken, wo dann gemütlich ein Eis gegessen und Wasserratten von einer Brücke aus beobachtet wurden. Nach dieser kurzen Pause führte die Exkursion auch zu den Streuobstwiesen, wo die Schüler noch ein wenig etwas über verschiedene Streuobstbäume erfahren haben. Um die Exkursion auch spaßig zu beenden, gab die Lehrerin den Schülern die Aufgabe, sich gegenseitig mit geschlossenen Augen zu Bäumen zu führen, welche man später durch abtasten wieder finden sollte. Nach diesem kleinen Spiel ging es dann auch wieder zurück zur Schule.

Im großen und Ganzen war der Ausflug des Biologie-Kurses ein lehrreicher und spaßiger Erfolg. Das Wetter spielte perfekt mit und die Schüler traten den Heimweg mit neuem Wissen über Biotope, Pflanzen und Tiere an. [GL]

Frankreichaustausch

In der ersten Juniwoche war es endlich soweit: Aufbruch nach Paris zum einwöchigen Austausch mit unserer Partnerschule in Louvres, nachdem die Franzosen uns schon im März besucht hatten. Wer hätte ahnen können, dass wir in dieser Zeit Zeugen eines historischen Ereignisses werden würden? Richtig. Jahrhundertflut in Paris. Schiffchentour auf der Seine – adieu! Louvre wegen Hochwasser geschlossen! Moment. Glücklicherweise erst einen Tag nach unserem Besuch bei der Mona Lisa.

Auch wenn unser Frankreichaufenthalt zu einem recht nassen Erlebnis wurde, tat dies dem Austauschgedanken keinen Abbruch. Unsere Schüler/Innen konnten in ihrer Gastfamilie ein wenig Alltagsluft in Frankreich schnuppern, Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Chantilly bestaunen und einige der Hauptattraktionen von Paris. Der Eiffelturm, Sacré Coeur und das Malerviertel Montmartre, der Louvre und die Champs-Elysées mit dem Triumphbogen durften hier natürlich nicht fehlen.

Auch auf der sportlichen Ebene wurde es nicht langweilig. Bei einem Deutschland : Frankreich Sportturnier gewannen unsere Teilnehmer/innen alle Fußball- und Basketballspiele souverän.
Den freien Samstag gestalteten die Gastfamilien sehr unterschiedlich – die meisten fuhren nach Paris oder in einen Freizeitpark. Alles in allem also eine unvergessliche fröhliche Woche!

Im kommenden Schuljahr findet unser zehnter Austausch mit interessierten Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 statt.

Französisch-Sprachzertifikate

Im vergangenen Halbjahr haben Schülerinnen und Schüler der Q-Phase erfolgreich ihr „DELF“ (Diplôme d’Etudes en langue française) erworben. Es handelt sich dabei um ein international anerkanntes Sprachzertifikat der französischer Sprache, das ihnen für ihren beruflichen Werdegang von Nutzen sein kann. Dafür mussten die TeilnehmerInnen in einer schriftlichen Prüfung zunächst ihre Kompetenzen im Hör- und Leseverstehen unter Beweis stellen sowie beim freien Schreiben. In einem zeitlichen Abstand von zwei Wochen folgte dann eine kurze mündliche Prüfung, die alle Kandidaten problemlos meisterten. Wir gratulieren Beritan Acar, Enrica Dragun, Sofia Dobbertin, Aynur Gencalioglu Max Fagioli, Anna Fichera, Noussaiba Lahssini und Chiara Mohr herzlich zu ihrem B 1-Diplom!

Luca Colletti und Daria Kheradmand haben sogar nach der B 1-Prüfung nun auch ihr B 2- Zertifikat erworben, welches ihnen ermöglicht, an einer französischsprachigen Universität zu studieren. Félicitation! Alle Kandidaten/ Kandidatinnen haben sich mithilfe der DELF AG systematisch vorbereitet, welche auch im kommenden Jahr wieder für Schülerinen und Schüler der E- und Q-Phase angeboten wird. Nähere Informationen dazu erhaltet ihr über die Aushänge im Erdgeschoss. Der Fachbereich Französisch freut sich über viele neue Teilnehmer/innen, die sich ihre Kenntnisse offiziell zertifizieren lassen möchten. Allez, allez, allez!